Neuigkeiten

Rückblick Sport- und Stadtteilfest

Am Samstag den 7. Mai fand das erste Sport- und Stadtteilfest in der Parkstadt Schwabing statt und es war ein Riesenerfolg. Die Initiative Parkstadt Schwabing Aktiv  die aus engagierten Bürgerinnen und Bürgern des Viertels besteht, hat im Mai 2010 mit der Arbeit begonnen und ziemlich ins Ungewisse geplant, da es keinerlei Vorstellung gab wie dieses Fest angenommen würde.

Im Januar 2011 wurde die Anmeldung für das Sportfest mit den drei Disziplinen Dosenwerfen, Fußball und Staffellauf freigeschaltet. Noch Mitte März als die T-Shirts mit den verschiedenen Farben und Größen bestellt werden mussten, sahen die Anmeldezahlen ganz schlecht aus. In den Tagen vor der Veranstaltung hatte man dann endlich so viele Anmeldungen, dass die Sportarten ausreichend besetzt werden konnten. Anstrengend wurde es als am Veranstaltungstag noch bis kurz vor Beginn der Wettkämpfe Absagen, Ummeldungen und Nachmeldungen verarbeitet werden mußten. Mit dem Start konnten die Veranwortlichen vom Meldewesen durchatmen, denn jetzt wurde es ruhiger. Jetzt wurden nur noch hin und wieder T-Shirts in eine andere Farbe getauscht, weil ein Teilnehmer nicht beim Turnier erschien und jemand anders einspringen musste.

.

 

Nach der offiziellen Eröffnung begann das Sportfest mit dem Staffellauf. Es waren fünf Mannschaften mit je zwei Kindern und zwei Erwachsenen am Start. Die Mannschaft Violett hat gewonnen. Hier wurde ganz schön gekämpft und alle stöhnten wie hart doch 300 Meter sein können.

Nach dem Staffelauf ging es beim Dosenwerfen und Fußball los. Beim Dosenwerfen hatte man ebenfalls fünf Mannschaften mit durchschnittlich 5 Kindern und 2 Erwachsenen und gewonnen haben die Mannschaften Grün und Rot, da es  einen Punktegleichstand gab. Wegen altersabhängigen Wurfentfernungen konnten manche Kinder den Erwachsenen zeigen wie man Dosen abräumt. Die Stimmung war riesig.

Beim Fußball gab es eine Kinderaltersklasse und eine Jugendaltersklasse. Fünf Kinder- und vier Jugendmannschaften traten an. Erste Mannschaft der Kinder wurde Violett und bei der Jugend gewann Blau.

In der Fußballpause bot der Schwabinger Frisbee Buam e.V. eine sehr spannende Vorführung dar. Einen Frisbee Wettkampf hatte wahrscheinlich kaum jemand bisher gesehen.

Parallel zu den Sportwettkämpfen war diverses Rahmenprogramm, wie unter anderem Kinderschminken, Slackline, Torwandschießen und Breakdance geboten. Vielen Dank für die Beteiligung am Rahmenprogramm der Kindertagesstätte  Betriebsträgerschaft des Kinderschutz e.V., der Ambulaten Erziehungshilfe dem Haus am Schuttberg, dem REGSAM Koordinierungsgremium und dem Sozialbürgerhaus.

Ergänzt wurde wurde die Veranstaltung durch Informationsstände von dem Fitnessstudio Body & Soul, dem Leopold Medical Center mit Herrn Dr. med. Kaisser, dem Sportverein TSV Milbertshofen, dem Schwabinger Frisbee Buam e.V., dem Kulturverein Alte Heide, dem Spezialisten für Griechische Spezialitäten The Gourmet.

Auch eine Fotoausstellung über die Entstehung der Parkstadt und die Hintergründe der Straßennamen konnte am Gitter des Fußballplatzes bewundert werden. Die Ausstellung wurde won doree richtown konzipiert und bei der Realisierung hat die Firma RT Repro uns sehr unterstützt.

Für Speis und Trank sorgten das IBIS Hotel, das hier ansässige Goloso Grande und die Gaststätte Alte Heide. Kuchen und selbstgebackene Waffeln verkaufte unser Team durch Raphaela Neumeier und Valbone Spahiu mit Silke Bardorf. Die AWO Kinderkrippe stellte uns ihre berühmt berüchtigte Popcornmaschine zur Verfügung.

Am späten Nachmittag begann dann die Band "Akustikfreunde" die Stimmung anzuheizen.

Dies wurde um ca. 17.30 Uhr durch  die Siegerehrung unterbrochen, der alle Kinder schon heftig entgegenfieberten. Stadtrat Christian Müller kam in Vertretung unserer Schirmherrin Bürgermeisterin Christine Strobl und sprach einen Dank und einen Gruß aus. Die Siegerehrung lief zugegebnermaßen etwas chaotisch, doch wir geloben Besserung!

Endlich konnten die Kinaltder sich für ihre Mühen einen ihrer Altersklasse gerechten Preis aussuchen. Es gab Bücher, Spielgeräte, Badeseifen uvm. es hat sicher jedes Kind etwas gefunden, was ihm gefällt. Auch die Erwachsenen kamen nicht zu kurz.  Einen großen Dank an die Bienenapotheke, die Ökokiste Kirchdorf und der Verlagsgruppe Random House und der Drogeriemarktkette DM für die Spenden von Verpflegung und Sachpreisen.

Nach der Siegerehrung legte die Band richtig los. Es war eine sehr gemütliche, fröhliche Stimmung und es haben sichtlich viele diesen Tag genossen. Behalten wir ihn in schöner Erinnerung.

Die T-Shirts von unserem Sponsor Interhyp waren sehr begehrt. Sicher werden Sie noch lange in unserem Wohngebiet hier und da gesehen werden.

Einen großen Dank auch an die Firma Milak TWOinONE für diverses Material was die Infrastruktur anging sowie die Präparation des Geländes im Vorfeld.
Weiterhin einen großem Dank an Elektro Schwankl für die Bereitstellung von Strom und Wasser und an den Bezirksausschuß 12 für die finanzielle Unterstützung.

 

Autor der Fotos doree richtown